Ökofaire Kirche

15.6.2021

matthiasschmid

Initiative ökofairEKiRche   Worum geht es? Um die Bewahrung der Schöpfung… …um Respekt gegenüber den begrenzten Ressourcen unserer Erde Um Gerechtigkeit… …darum, ob Produkte, die wir konsumieren, unter fairen Bedingungen hergestellt ...

Initiative ökofairEKiRche

 

Worum geht es?

Um die Bewahrung der Schöpfung…
…um Respekt gegenüber den begrenzten Ressourcen unserer Erde

Um Gerechtigkeit…
…darum, ob Produkte, die wir konsumieren, unter fairen Bedingungen hergestellt wurden – ohne Verletzung von Arbeits- und Menschenrechten

Um glaubwürdiges Handeln und Wirtschaften in unserer Kirche

Kurz gesagt:

Um Praktizierung des Evangeliums

Als Kirche haben wir eine Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung und die weltweite Einhaltung von Menschenrechten. Das wirkt sich auch darauf aus, wie wir arbeiten und was wir kaufen. Die kirchliche Kaufkraft von jährlich mehreren Milliarden Euro kann durch bewusste Kaufentscheidungen den Klimaschutz stärken und faire Arbeitsbedingungen unterstützen. Doch auch in unserer Arbeit mit Menschen können wir die globalen Auswirkungen eines ökofairen Konsums thematisieren. Dazu sind wir durch das Evangelium berufen.

Es gibt bereits einige Gemeinden und Einrichtungen in der EKiR, die beispielsweise faire und ökologische Produkte verwenden, die Ökostrom beziehen und ihre Finanzanlagen nach Nachhaltigkeitskriterien gecheckt haben.

Die Initiative ökofairEKiRche will weitere Gemeinden und Einrichtungen ermutigen, mit kreativen Ideen faire, ökologische und nachhaltige Aspekte in ihrem Kaufverhalten zu integrieren.

Vorteile für Ihre Gemeinde:

 Sie erfahren eine zukunftsfähige Ausrichtung des Einkaufs.

  • Sie schaffen Bewusstsein für die Notwendigkeit eines nachhaltigeren Lebensstils
  • Sie leisten einen Beitrag zur Verbesserung der Arbeits- und Menschenrechte und zum Umwelt- und Klimaschutz.
  • Sie fördern nachhaltige Produktionsbedingungen und wirtschaftliche Teilhabe in Ländern des Globalen Südens.
  • Sie überprüfen die eigene Beschaffungspraxis und decken Einsparmöglichkeiten auf.
  • Sie stärken die kirchliche Glaubwürdigkeit.

 

Elemente der Initiative ökofairEKiRche sind:

  1. Theologische Grundlagen für ökologisches und gerechtes Wirtschaften
  2. Schritte zur ökofairen Beschaffung
  3. Die kirchliche Einkaufsplattform       www.wir-kaufen-anders.de
  4. Kampagne “Faires Jugendhaus”        www.fairesjugendhaus.de
  5. Kampagne “Faire Kita“                      www.faire-kita-nrw.de
  6. Kampagne „Recht und Gerechtigkeit“ für ein Lieferkettengesetz

www.suedwind-institut.de/recht-und-gerechtigkeit/schafft-recht-und-gerechtigkeit.html

 

ökofairEKiRcheim Internet: https://gmoe.ekir.de/fair/

 

Gern stellen wir Ihnen die Initiative vor, beraten bei konkreten Schritten und stellen Kontakte her.